Titel
(...)"Vielleicht kommt dann kein Winter mehr, ich will keine Winter mehr

Und jeder Atemzug, hängt am seidenen Faden, nur solang bis wir da sind
Und jeder Atemzug, folgt dem roten Faden, nur solang bis wir da sind " (...)

Tim Benzko - am seidenen Faden

Der Herbst kommt in großen Schritten, ich merke es jeden Tag mehr. Merke es an meiner Stimmung, meiner eigenen inneren Dunkelheit, meinem täglichen Auftreten. Der Herbst mit all seinen Stürmen, wohltuenden Regen und wunderschönen Farben überkommt das Land und spült alles wieder auf, was ich so schön in mir versteckt hatte. Ich fühle mit jedem Tag mehr, wie ich auftaue. Als wäre mein ganzes Inneres eingefroren gewesen über die heißen Tage. Längst vergessen geglaubte Gefühle und Erinnerungen schwemmen sich an mein Tageslicht, vorsichtig und dennoch gewaltig. Ich will nicht mehr dagegen ankämpfen. Den ganzen Sommer habe ich gekämpft, die ganzen letzten Jahre. Es sind Dinge, die ich nicht ändern kann und die sich nie ändern. Dennoch habe ich so viel Herzblut in die Beseitigen dieser Dinge und Umstände gelegt, dass ich dachte, ausgetrocknet zu sein. Leer von allem, was einen am Leben hält.

Und ich merke mit jedem Tag mehr, wie sich mein Kreislauf des Seins langsam schließt.

24.9.13 20:23
 
Letzte Einträge: Hier geht es weiter


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Startseite
Archiv
Über...


Auftakt
Mein Ego
Tage wie dieser
Tage wie dieser ... II




Design



Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de