Titel

Der Mai hat mittlerweile im Land Einzug gehalten. Vor meinem Fenster blüht der Raps in prächtigen Farben und ich habe seit langem mal wieder das Gefühl, die Änderungen in den Jahreszeiten aktiv miterleben zu dürfen. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen ich irgendwann "aufwachte" und feststellte, dass nach dem Winter irgendwie der Herbst gekommen war. Nun habe ich es aktiv miterleben dürfen. Ein schönes Gefühl.

Wenn ich so die letzten Monate überfliege, scheint es, als würden die Probleme der Welt auf meinen Schultern lasten. Nun, vielleicht nicht der ganzen Welt, aber die anderer Welten. Die Probleme meiner Familie, die irgendwie nur ich scheinbar lösen kann. Ist es so? Oder machen sie es sich zu einfach? Oder mache ich es mir zu einfach um einer intrinsischen Motivation nachzugeben? Die Grenze verschwimmt vor mir, umgeben von Paragraphen und Machtspielen. Wie es auch kommt, ich habe den Mammutteil zu tragen. Habe ich? Muss ich?

Seit Anfang des Jahres nun habe ich mein ganzes Sein in professionelle Hände begeben. Es tut gut, mit jemanden darüber reden zu können, der nicht als erstes versucht Ausflüchte zu finden. Es gilt, wichtige Entscheidungen zu treffen, von denen mir keine passt. Eigentlich wollte ich etwas anderes. Ich wollte alles nicht mehr. Nun werde ich gezwungen, weiter zu machen und auch zu denken. Über Dinge, die mich eigentlich nie interessierten. Nun sind sie da. 

Manchmal gibt es Tage in meinem Leben, in denen ich mir denke, dass es so schlimm ja nicht ist. Dass alles, wie es passiert, seinen Sinn hat und ich damit leben kann. Dann kommen die Tage, an denen ich es nicht mehr kann. In denen die seelischen Schmerzen so groß werden, dass ich mir mein Ziel wieder vor Augen hole um einschlafen zu können. Dieses Ziel rückt in weite Ferne. Unerreichbar für mich. Gerade in diesem Moment ist es gut, so wie es ist.

Aber das Ziel hat einen Hintergrund, der nicht verschwindet, nur weil das Ziel sich verschiebt. Und im Endeffekt muss ich damit Leben. So wie es aussieht, für immer.  

8.5.15 10:38
 
Letzte Einträge: Hier geht es weiter


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Startseite
Archiv
Über...


Auftakt
Mein Ego
Tage wie dieser
Tage wie dieser ... II




Design



Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de