Titel

Manchmal muss ich doch stark an mich halten, wenn ich mich so über aktuelles in der Welt im Internet belese.

Letzte Woche bin ich über ZETA gesteolpert. Einen Verein, der hat Sex mit Tieren gut findet und es ausführlich erklärt. Auf seiner Seite nennen sie es "Lebensinestellung". Sollte der Bundestag den Sex mit Tieren verbieten, werden sie Klage vorm Verfassungsbericht erheben - ich habe bisher keinen Artikel im Grundgesetz gefunden, der Sex mit Tieren erlaubt. 

Andauernd laufen über meinen Ticker Anzeigen von ausgelegten Giftködern, misshandelten Hunden die ein Zuhause suchen um vor der Tötungsmaschinerie ihres Landes zu fliehen und weitere Anzeigen über entführte Tiere.

Gerade eben habe ich mir in einem Video anschauen dürfen, wie eine Studentin aus einem ICE von 4!!! Polizisten (bemerke: keine Frau dabei!) herausgetragen wurde, weil das Bahnpersonal nicht in der Lage war, eine Situation einzuschätzen.

Das sind nur drei Geschichten von denen, die mich so am Tag überschwemmen. Und ich schwanke: Auf den Boden kotzen und weiterlesen? Oder doch den bewaffneten Wiederstand starten und mit einer Form der Ausrottung beginnen? 

 

20.4.13 21:29
 
Letzte Einträge: Hier geht es weiter


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen

Startseite
Archiv
Über...


Auftakt
Mein Ego
Tage wie dieser
Tage wie dieser ... II




Design



Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de